Wir forschen für die Zukunft
unserer herzkranken Kinder

Der ,,Forschungsverein Kinder-Herz-Zentrum Linz" ist ein gemeinnütziger Verein,
der zum Ziel hat die Forschung und Fortbildung auf dem Gebiet der angeborenen
Herzfehler zu unterstützen und zu fördern.

Jetzt Spenden

News

Posterpreis Oberhuber Raphael AEPC Spanien 2019

AEPC 2019 - Posterpreis an Prof.(PH), Dipl.Päd. Raphael Oberhuber

Wir gratulieren Herrn Prof.(PH), Dipl.Päd. Raphael Oberhuber, Klinischer- und Gesundheitspsychologe am Kinder-Herz-Zentrum Linz | Kepler Uniklinikum, sehr herzlich zum 2. Posterpreis im Rahmen des 53. AEPC Business Meetings (Annual Meeting of the Association for European Paediatric and Congenital Cardiology) in Seville | Spanien.

Das Poster wurde von über 300 Wissenschaftspostern ausgewählt und als 2.Preis prämiert!

Lebensqualität von Kindern/Jugendlichen (6,3-16,9 Jahre) mit Hypoplastischem Linksherz-Syndrom

Oberhuber, R.D., Huemer S., Mair R., Sames-Dolzer, E., Kreuzer, M., Tulzer, G. (2019)

Die Studie „Health Related Quality of Life for School-Age Hypoplastic Left Heart Syndrome Survivors: A Single Center Study“ beschäftigt sich mit der Lebensqualität von Schulkindern (6,3 bis 16,9 Jahre) mit Hypoplastischem Linksherz-Syndrom (HLHS).
Es wurden die betroffenen Kinder (Selbsteinschätzung) und deren Eltern (Fremdeinschätzung) bezüglich Lebensqualitätsparameter (physische-, emotional-, psychosozial – und schulbezogene Bereiche) nach einem validierten Messinstrument (PedsQL-Fragebogen nach Varni) befragt.
Bei unserer Studie schätzten die Eltern ihre Kinder ähnlich wie die PatientInnen sich selbst ein (kein signifikanter Unterschied). Eine große Bandbreite von geringer bis sehr hoher Einschätzung der Lebensqualität konnte abgebildet werden. Die Ergebnisse wurden mit gesunden Kindern/Jugendlichen und SchülerInnen mit leichten, mittleren und schweren Herzfehlern aus anderen Meta-Studien aus den USA, Wien und Australien verglichen.
Dabei stellte sich heraus, dass die Lebensqualität bei HLHS-Kindern gegenüber gesunden Kindern schlechter ausfiel, gegenüber Kindern mit anderen Herzfehlern gleichblieb, aber dass sich die Einschätzung der jugendlichen HLHS-PatientInnen (13-16,9 Jahre) bezüglich Lebensqualität in allen angegebenen Bereichen gleich den gesunden Jugendlichen darstellte.
Das zeigt, dass sich die jugendlichen HLHS-PatientInnen durch entsprechende Resilienz-Entwicklung (Widerstandsfähigkeit, Lernen mit der schweren Herzerkrankung leben zu können) in der Einschätzung der eigenen Lebensqualität nicht mehr von gesunden Jugendlichen unterschieden.

10-Jahre-Teddyhaus-076

Herzkinder Österreich unterstützt Forschungsprojekte

Wir freuen uns, dass Herzkinder Österreich unsere Forschungsarbeiten und Forschungsprojekte auch heuer wieder unterstützt.

So durften unser Präsident Herr Prim.Priv.Doz.Dr. Rudolf Mair und Vize-Präsident Herr Prim.Univ.Prof.Dr. Gerald Tulzer beim 10-jahres Jubiläum im Teddyhaus Linz einen Spendenscheck in der Höhe von 50.000 Euro übernehmen, der von Michaela Altendorfer übergeben wurde.

Einer unser Schwerpunkte ist die Forschung rund um die Erkrankung Eiweißverlust PB | PLE.

Mit Herz und Verstand - Wissenschaft, die Wissen schafft!
… denn: jeder Herzschlag zählt!


Pränataleingriff

150. pränatale Eingriff am Kinder-Herz-Zentrum Linz

Im August 2018 wurde am Kinder-Herz-Zentrum Linz der 150. pränatale Herzeingriff erfolgreich durchgeführt! (Diagnose: Pulmonalatresie 26.SSW)

Dank der wunderbaren Zusammenarbeit mit Univ.Prof.Dr. Gerald Tulzer und Prim.Priv.Doz.Dr. Wolfgang Arzt mit einem großartigen Team dahinter konnten bereits folgende Eingriffe noch im Mutterleib durchgefürht werden:

96 Aortenklappen, 46 Pulmonalklappen, 6 Vorhofsepten, 2 Vorhof-Stents

Mit Herz und Verstand - Wissenschaft, die Wissen schafft!
… denn: jeder Herzschlag zählt!

Prof  Fontan

Prof. Francis Fontan (1929 – 2018) verstorben

Wir verneigen uns vor dem Lebenswerk von Prof. Francis Fontan, der am 14. Jänner dJ im Alter von 89 Jahren verstorben ist.

Er hat mit der Entwicklung der Fontan-Opertation in den 70er Jahren den Kindern mit einer Trikuspidalatresie bzw. einem Einkammerherz eine Chance auf ihr Leben ermöglicht.
Diese innovative Operation trägt noch heute seinen Namen, das Fontan-Verfahren.

Francis Fontan wurde 1929 in der Stadt Ney in der Provinz Béarn geboren. Er begann sein Medizinstudium in Bordeaux und begann 1952 seine chirurgische Ausbildung. Er wurde sowohl in der Chirurgie als auch in der Kardiologie ausgebildet.

Nach einer Reihe von (erfolglosen) Tierversuchen wurde die Fontan-Operation erstmals bei einem 12-jährigen Patienten durchgeführt, der nach einem stürmischen, postoperativen Verlauf überlebte. Seine ersten beiden Patienten wurden 1971 in einer französischen Zeitschrift (Ann.Chir.Thorac. Cardio-vasc.de Langue Francais) beschrieben, gefolgt von seiner ersten englischen Präsentation von 13 Fällen im Thorax im selben Jahr.
Dieses Verfahren mit seinen zahlreichen Modifikationen ist bis heute die Hauptstütze der chirurgischen Behandlung verschiedener angeborener Anomalien, bei denen eine biventrikuläre Reparatur nicht möglich ist.

In den frühen achtziger Jahren organisierte Prof. Fontan erstmalig ein europäisches Treffen von jungen Herz-Chirurgen für die Präsentation und Veröffentlichung von wissenschaftlichen Forschungen mit Ursprung in Europa.
Das erste Treffen der Organisation, der Europäischen Vereinigung für Herz-Thorax-Chirurgie, fand 1986 in Wien statt und wurde zu einem großen Erfolg. Innerhalb weniger Jahre trat die Mehrheit der europäischen Herz-Thorax-Chirurgen dieser Vereinigung bei, die heute wissenschaftliche Treffen mit der höchsten professionellen Anwesenheit weltweit organisiert und 3 wissenschaftliche Zeitschriften veröffentlicht, die erfolgreich mit ihren amerikanischen Kollegen konkurrieren.

Hairmore 2

Hair & More (Retz und Großkadolz) unterstützen auch heuer wieder die Arbeit des Forschungsverein

Im Dezember 2017 hatten alle KundInnen die Möglichkeit sich an einem Schätzspiel zu beteiligen und dabei gutes zu tun.
"Wie viele Haarspangen waren am Stern angebracht?"

Nach dem ersten kostenlosen Tipp konnte mit einer 2€ Spende weiter geraten werden, mit der Chance auf ein Jahres-Abo für einen Haarschnitt.

Herzlichen Dank für den erhaltenen Spendenscheck in der Höhe von 2.000 Euro, wir freuen uns sehr darüber!

1 Publikation

Publikation: "Kognitive Entwicklung von Schulkindern mit Hypoplastischem Linksherz"

Die gute Entwicklung der Herzkinder liegt uns sehr am Herzen!

So wurde von Mag. Dr. Raphael Oberhuber eine Studie von allen am Kinder-Herz-Zentrum Linz operierten HLHS-Kindern zum Thema "Kognitive Entwicklung von Schulkindern mit Hypoplastischem Linksherz" durchgeführt.

Diese Studie wurde in der hochangesehenen medizinischen Fachzeitschrift “Pediatric Cardiology “ publiziert. (Vol 38, No 6, 1089-1096; August 2017)

Wir gratulieren sehr herzlich dazu!

Mit Herz und Verstand - Wissenschaft, die Wissen schafft!
… denn: jeder Herzschlag zählt!

Hlhs Studie 2016 Zusammenfassung Für Eltern Von Oberhuber Raphael Seite 1

Publikation - Zusammenfassung für Herzeltern & Pädagogen: Kognitive Entwicklung und Lebensqualität

Auf vielfachen Wunsch eine deutsche Zusammenfassung für Herzeltern (und Pädagogen) zur Studie:

Kognitive Entwicklung und Lebensqualität von Patienten mit Hypoplastischem Linksherzsyndrom (HLHS) im Schulalter (6-16)

Mit Herz und Verstand - Wissenschaft, die Wissen schafft!
… denn: jeder Herzschlag zählt!

Seite 1: https://www.facebook.com/1480249065605334/photos/pcb.1736404903323081/1736404813323090/?type=3&theater
Seite 2: https://www.facebook.com/1480249065605334/photos/pcb.1736404903323081/1736404829989755/?type=3&theater

Tulzerarzt

Tagung in Kochi / Kerala (Indien) zum Thema "Fetale Herzeingriffe"

Ein Bericht in der Zeitung The Hindu, der 3. größten Zeitung Indiens (2. Mio Auflage), von Prim. Priv. Doz. Dr. Wolfgang Arzt und Univ. Prof. Prim. Dr. Gerald Tulzer anlässlich einer großen Tagung in Kochi / Kerala (Indien) zum Thema "Fetale Herzeingriffe".

Mit der Amrita Klinik, University Institute for Medical Science, besteht seit längerer Zeit eine intensive Kooperation.

Mit ganzem Herzen für unsere kleinen und großen Herzpatienten, denn: jeder Herzschlag zählt!

Charitylauf Gesundheit Plus Heartbeat Zeigen Herz

Charitylauf - Gesundheit Plus & Heartbeat zeigen Herz

Gesundheit Plus Physio - Reha - Fitness und Heartbeat zeigen im Rahmen des Charitylaufs im September 2017 ein großes Herz für kleine schwache Herzen.

Wir freuen uns über einen Spendenbetrag in der Höhe von 1.000 Euro und sagen HERZLICHEN DANK dafür!

Mit Herz und Verstand - Wissenschaft, die Wissen schafft!
… denn: jeder Herzschlag zählt!

0 Scheckübergabe

Benefizabend “Music for Heartbeats” des Vereins Heartbeat für Forschungsprojekte

Ein Dorf mit Herz

Was sich erreichen lässt, wenn mehr oder weniger ein ganzes Dorf zusammen anpackt, zeigte sich beim Benefizabend "Music for Heartbeats" des Vereins Heartbeat am 22.4.2017 in Nauders/Tirol.

Mithilfe des ganzen Dorfes konnte an diesem Abend ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt werden, deren Erlös für für das Forschungsprojekt "Plastic Bronchitis" des Forschungsverein Kinder-Herz-Zentrum Linz zur Verfügung gestellt wird.

Moderatorin Silvia Schreiber (ORF) rief die Ehrengäste zu sich auf die Bühne, die jeweils ein paar Worte sprachen, darunter Bürgermeister Helmut Spöttl und Landesrat Bernhard Tilg.
Martin Pichler berichtete über die Aufgaben und Projekte der Herzkinder Österreich.

Der größte Ehrengast an diesem Abend war Herzkind Sophia, die unter der Plastic Bronchits leidet und trotz der Krankheit die Reise von Oberösterreich nach Tirol angetreten ist. Vor dem großen Publikum berichtete sie über ihren Alltag und ihren Kampf mit der unheilbaren Krankheit.

Dank der vielen Sponsoren und Besucher war dieser grandiose Benefizabend ein voller Erfolg und es konnte ein Spendenscheck in der Höhe von 31.700 Euro an Univ. Prof. Prim. Dr. Gerald Tulzer (Forschungsverein Kinder-Herz-Zentrum Linz) und Nadja Sykora (Herzkinder Österreich) übergeben werden.

Wir sagen VIELEN HERZLICHEN DANK für das unglaubliche Engagement mit Herz und diese großartige Spende - wir alle freuen uns sehr darüber!

Einladung Zum Benefiz Kabarett Lachen Für Den Guten Zweck Rotary Club Grieskirchen

Einladung zum Benefiz-Kabarett "Lachen für den guten Zweck" - Rotary Club Grieskirchen

Der Rotary Club Grieskirchen veranstaltet am 17.5.2017 im Atrium Bad Schallerbach ein Benefiz-Kabarett unter dem Motto "Lachen für den guten Zweck".

Der Erlös geh an den Forschungsverein Kinder-Herz-Zentrum Linz - wir freuen uns sehr darüber!

Sports For Hope

Sports for Hope Mitglied Christina Albrecht unterstützt Forschungsprojekte

Unglaublich großartige Leistung brachte Sports for HOPE Mitglied Christina Albrecht, die bei 7 Bewerben auf die Forschungsprojekte des Forschungsverein Kinder-Herz-Zentrum Linz aufmerksam machte.

Bei einem Besuch bei Herzkind Sophia wurde der Spendenscheck in der Höhe von 1.000 Euro übergeben.

Wir sagen HERZLICHEN DANK dafür!
Danke an alle, die dieses Projekt unterstützt haben!

Mit Herz und Verstand - Wissenschaft, die Wissen schafft!
… denn: jeder Herzschlag zählt!

Scheck Forschungsverein

Herzkinder Österreich unterstützt den Forschungsverein Kinder-Herz-Zentrum Linz

Wir freuen uns, dass Herzkinder Österreich unsere Arbeit mit einer Spende in der Höhe von 50.000 Euro unterstützt und sagen DANKE dafür!

Mit Herz und Hirn - Wissenschaft, die Wissen schafft!
… denn: jeder Herzschlag zählt!

Bm Dj Johann Haslinger

BM DI Johann Haslinger - Weihnachtsspende für PLE

Herzlichen DANK an BM DI Johann Haslinger, der mit seiner Weihnachtsspende den Forschungsverein Kinder-Herz-Zentrum Linz für das Projekt "Protein Losing Enteropathy - PLE" unterstützen möchte.

Herr Haslinger hat mit Herzkind David an Michaela Altendorfer (Herzkinder Österreich) einen Spendenscheck in der Höhe von 700 Euro übergeben.

Wir sagen herzlichen DANK dafür - wir freuen uns sehr!

Pränataleingriff 100Ster Khz Linz Nov 2016

100. Pränatale Herzeingriff am Kinder-Herz-Zentrum Linz

Sie sind noch nicht einmal geboren und doch ist die Gefahr, nicht zu überleben, groß.
Ungeborene Kinder, bei denen im Mutterleib eine schwere Herzerkrankung festgestellt wird, haben seit dem Jahr 2000 eine Chance, nicht nur zu überleben sondern beinahe gesund auf die Welt zu kommen.

Am Kepler Uniklinikum gibt es eines der weltweit besten Zentren für Eingriffe an Feten, das Kinder-Herz-Zentrum Linz.
Kürzlich wurde der 100. Pränatale Herzeingriff durchgeführt, - weltweit diezweithöchste Fallzahl. Der Erfolg schlägt bis nach Asien Wellen, wo Ärzte des Kinder-Herz-Zentrum Linz in der 11 Mio. Einwohner-Metropole Guangzhou kürzlich den ersten pränatalen Herzeingriff durchgeführt haben.

Collage Weltherztag

Weltherztag am 29.09.2016

Der Weltherztag („World Heart Day“) ist eine Initiative der World Heart Federation, der weltweiten Dachorganisation aller Kardiologischen Gesellschaften und Herzfonds in über 100 Ländern. Mit dem Weltherztag am 29. September 2016 sollen Menschen rund um den Globus darüber informiert werden, dass Herzinfarkt und Schlaganfall mit weltweit über 17 Millionen, jährlich sterbenden Menschen die häufigsten Todesursachen sind.

Rund 80 % dieser Todesfälle könnten laut der World Heart Federation durch eine gesunde Lebensweise vermieden werden.


Das Motto 2016 lautet „Power your life“
#poweryourlife #worldheartday

Wir zeigen Herz - für herzkranke Kinder!
♥ Prim. Doz. Dr. Rudolf Mair
♥ Prim. Univ. Prof. Dr. Gerald Tulzer
... und das Team des Forschungsverein Kinder-Herz-Zentrum Linz

Sportunion Wolfern

Sportunion Wolfern unterstützt Forschungsprojekt

Herzlichen DANK an die Sportunion Wolfern für die erhaltene Spende in der Höhe von 2.000 Euro, die in Vertretung Edith und Sophia Windisch entgegen genommen haben.

Wir freuen uns sehr darüber!

Tag Des Herzkranken Kindes

Tag des herzkranken Kindes - 5. Mai 2016

"Manches beginnt klein, manches groß. Und manchmal ist das Kleinste das Größte und Einzigartigste."

Oftmals ist der Start ins Leben eines Herzkindes sehr holprig und schwer. Verbunden mit vielen emotionalen Tiefen und Höhen und wochenlangen Krankenhausaufenthalten.
Gerade heute wünschen wir allen herzkranken Kindern und Jugendlichen einen BESONDEREN Tag - EUREN Tag.
Auch ein HOCH auf die Eltern, die den nicht immer einfachen Weg mit viel Ausdauer und Kraft gehen.

Mit ganzem Herzen für unsere kleinen und großen Herzpatienten, denn: jeder Herzschlag zählt!

Euer Team vom Forschungsverein Kinder-Herz-Zentrum Linz

"Manches beginnt klein, manches groß. Und manchmal ist das Kleinste das Größte und Einzigartigste."

Childrens Hospital

Kooperation mit Children's Hospital of Philadelphia

Das Kinder-Herz-Zentrum Linz freut sich sehr über die intensive und konstruktive Kooperation mit dem Children's Hospital of Philadelphia in Bezug auf die Diagnose, Therapie und Forschung bei Patienten mit Plastic Bronchitis (PB).

Bis jetzt sind 2 unserer Patienten mit der Erkrankung an Plastic Bronchitis in Philadelphia behandelt worden, die Diagnostik dazu wurde bereits in Kooperation am Kinder-Herz-Zentrum Linz durchgeführt.


Geplant sind weitere Studienaufenthalte zur Ausbildung, Training und Forschung (Forschungsverein Kinder-Herz-Zentrum Linz) um auch in Zukunft PatientInnen erfolgreich an Plastic Bronchitis am Kinder-Herz-Zentrum Linz behandeln zu können.

Bericht unter:
http://www.chop.edu/news/child-heart-patients-novel-approach-improves-symptoms-hazardous-lymph-blockage#.VyHtzfmLSM-

6 Kinder Aus Fornach

6 Kinder aus Fornach unterstützen Forschung für Herzkinder

Ein ganz besonders lieber Brief hat uns letzte Woche erreicht:
6 Kinder aus Fornach, haben im Rahmen einer Buchausstellung selbstgebastelte Weihnachtsdeko verkauft.

Den Erlös in der Höhe von 165 Euro spenden die Kinder an denForschungsverein Kinder-Herz-Zentrum Linz.

Wir sagen HERZLICHEN DANK an Viktoria und Lukas Huber, Adrian und Julius Lidauer sowie an Leonie und Lorenz Gattermayrer.

Gertrude

Gertrude & Franz Gramlinger - Spende durch Christbaumverkauf

Gertrude & Franz Gramlinger kommen aus Straß im Attergau. Am 5.12. haben sie einen Christbaumverkauf mit Glühwein, Punsch und Kuchen gemacht und den Erlös in der Höhe von 500 Euro an den Forschungsverein Kinder-Herz-Zentrum Linz, für das Projekt "Plastic Bronchitis", gespendet.

Die Großeltern von Herzkind Kilian unterstützen seit vielen JahrenHerzkinder Österreich und sind unendlich dankbar, dass es das Kinder-Herz-Zentrum Linz gibt und dass es ihrem Enkel so gut geht.

Herzlichen Dank für diese wunderbare Unterstützung, wir freuen uns sehr darüber!

Impuls-Schule-Steyr - Spendensammlung

Impuls-Schule-Steyr - Spendensammlung

Herzlichen Dank an die Impuls-Schule-Steyr, wo LehrerInnen und Schüler in der Schule für das Forschungsprojekt "Plastic Bronchitis" gesammelt haben.

Wir freuen uns über einen Spendenscheck in der Höhe von 325 Euro.

News Bild 3

Herzkinder Österreich übergibt 30.000 Euro Spendenscheck an Forschungsverein

Wir sind überwältigt von der überaus großzügigen Spende des Vereins Herzkinder Österreich für den Forschungsverein Kinder-Herz-Zentrum Linz, Projekt Plastic Bronchitis, in der Höhe von 30.000,- Euro, die im Rahmen der 20 Jahrfeier des Kinder-Herz-Zentrum Linz am 20.11.2015 an uns übergeben wurden.


Vielen lieben DANK - wir stehen im engen Kontakt mit dem CHOP und werden mit Nachdruck an einer Behandlungsmöglichkeit forschen.

News Bild 2

Vorstellung der Forschungsprojekte

Der ,,Forschungsverein Kinder-Herz-Zentrum Linz" ist ein gemeinnütziger Verein, der zum Ziel hat die Forschung und Fortbildung auf dem Gebiet der angeborenen Herzfehler zu unterstützen und zu fördern.

Eines unser Forschungsschwerpunkte ist die Erforschung der Ursachen und Pathophysiologie von Plastic Bronchitis (PB) und PLE sowie die Entwicklung von erfolgreichen Behandlungskonzepten.

Wir stehen hier in sehr engem Kontakt mit dem "CHOP - Children Hospital Philadelphia", die bereits erfolgreich in den Behandlungsansätzen sind.

Herzkinder Österreich unterstützt diese Forschungsarbeiten und hat dazu in Absprache mit der Familie die Geschichte vom betroffenen PB-Herzkind Sophia erzählt.

Bitte unterstützen auch Sie unsere Forschungsarbeiten mit Ihrem Beitrag:

Spendenkonto: Forschungsverein Kinder-Herz-Zentrum Linz
Iban: AT69 4533 0309 2715 0000

Spendenkonto: Herzkinder Österreich
Iban: AT18 4533 0400 5005 0000
Vermerk: Forschung PB

Herzlichen Dank für Ihren wertvollen Beitrag!

News Bild 5

Berta Gsöllpointner sammelt Spenden in der Gemeinde Sierning

Herzlichen Dank an Frau Berta Gsöllpointner, die in der Gemeinde Sierning um Spenden für das Forschungsprojekt
"Plastic Bronchitis" gebeten hat.

Herzkind Sophia Windisch, selbst betroffen von der Erkrankung der PB, hat diesen im Rahmen der 20 Jahrfeier des Kinder-Herz-Zentrum Linz am 20.11.2015 an Herrn Prof. Gerald Tulzer und Herrn PD Rudolf Mair übergeben.

Hofladen

Hofladen Ömer - Scheckübergabe

Herzlichen Dank an den Hofladen Ömer, Frau Barbara Ömer, in Hofkirchen im Traunkreis, die für das Forschungsprojekt "Plastic Bronchitis" einen Spendenscheck in der Höhe von 510 Euro an Herzkind Sophia Windisch mit Mutter Edith überreicht haben.

Wir freuen uns sehr darüber.

Gemeinde Wölfern

Gemeinde Wolfern - Spendenscheck

Mit einem Spendenscheck in der Höhe von 300 Euro unterstützt die Gemeinde Wolfern das Forschungsprojekt "Plastic Bronchitis".

Wir freuen uns sehr darüber - vielen lieben Dank!

Hairmore

HAIR & MORE - Aktionstag mit Spendenübergabe

Herzlichen Dank an HAIR & MORE, die einen Aktionstag und die Tage davor 800 Euro Spenden für das Forschungsprojekt Plastic Bronchitis gesammelt haben.

Wir freuen uns sehr darüber!

Parat

Firma Parat Austria GmbH - Spende statt Kunden-Weihnachtsgeschenke

"Spende anstatt Kunden-Weihnachtsgeschenke", das war das Motto der Firma Parat Austria GmbH. Herr Roland Fiegler (Geschäftsführer) überreichte einen Spendenscheck in der Höhe von 1.500 Euro, den Edith Windisch in Vertretung dankend entgegen genommen hat.

Musikkapelle

Musikkapelle Losensteinleiten - Scheckübergabe

Wir möchten uns bei der Musikkapelle Losensteinleiten, bei Obfrau Johanna Angerer, sehr herzlich für die heurige Friedenslichtaktion bedanken, die zu Gunsten des Forschungsverein Kinder-Herz-Zentrum Linzwar.

Die Gruppe der Friedenslichtaktion in Losensteinleiten/Wolfern überreichte in Vertretung an Sophia und Edith Windisch einen Spendenscheck in der Höhe von 2.020,45 Euro - wir freuen uns sehr darüber.

Volksschule Wölfern

Volksschule Wolfern - Spendensammlung

Herzlichen DANK an die Volksschule Wolfern, an die Direktorin Frau Ines Ruttensteiner und das Lehrerteam von Herzkind Sophia, die bei der Weihnachtsfeier für herzkranke Kinder und das Forschungsprojekt "Plastic Bronchitis" gesammelt haben.
Wir freuen uns über einen Spendenscheck in der Höhe von 600 Euro, den Sophia Windisch in Vertretung dankend entgegen genommen hat.

Lorencic

Firma Lorencic GmbH & CO KG übergibt Weihnachtsspende

Mit einer wunderbaren Weihnachtsspende überraschte uns die Firma Lorencic GmbH & CO KG aus Graz.
Herr Walter Pacher (Geschäfsführer) übergab einen Spendenscheck in der Höhe von 2.000 Euro, den Sophia und Edith Windisch in Vertretung dankend entgegen genommen haben.

Fußballverein Usv St Ulrich

Fußballverein USV St. Ulrich - Spendenübergabe

Der Fußballverein USV St. Ulrich unterstützt seit nunmehr 24 Jahren mit dem Projekt "Licht aus Bethlehem" unterschiedliche Sozialprojekte.

Wir freuen uns, dass die Aktion 2015 zu Gunsten des Forschungsverein Kinder-Herz-Zentrum Linz kommt und bedanken uns sehr herzlich bei Herrn Obmann Gerhard Erler und Wolfgang Bauer für die erhaltende Spende in der Höhe von 1.558,37 Euro, die Edith und Sophia Windisch in Vertretung dankend entgegen genommen haben.

Goldhauben

Goldhauben- und Trachtengruppe übergibt Spendenscheck

Beim ersten Stammtisch dieses Jahres im April 2016 konnte die Goldhauben- und Trachtengruppe Wolfern 500 € als Spende an denForschungsverein Kinder-Herz-Zentrum Linz für das Projekt "Plastic Bronchitis" übergeben.

Das 16-jährige Herzkind Sophia, eine Bewohnerin der Gemeinde, leidet an dieser sehr seltenen Krankheit, für die es noch keine Therapie gibt. Deshalb ist die Forschung nach Heilungsmöglichkeiten sehr wichtig.
Mit dieser Spende möchte die Goldhaubengruppe dazu beitragen.

Wir sagen HERZLICHEN DANK für diese Unterstützung!

(Bild v.l.: Johanna Arbeithuber, Martha Frühstück (Obfrau) und Gertraud Schopf)

News Img 1

Zur Publikation akzeptierte Originalarbeiten

Mair R, Sames-Dolzer E, Innerhuber M, Grohmann E, Tulzer A, Tulzer G: Anatomic repair of complex transposition with en-bloc rotation of the truncus arteriosus – ten year experience. Europ J Cardiothorac Surg 2015 in press.

Prandstetter Ch, Tulzer A, Mair R, Sames-Dolzer E, Tulzer G: Effects of surgical en bloc rotation of the truncus arteriosus on the conduction system in children with transposition of the great arteries, ventricular septal defect and pulmonary stenosis. Cardiology in the Young 2015 in press.

Gardiner H, Mellander M, Tulzer G, Does fetal aortic valvuloplasty alter the natural history of aortic stenosis? Results of a retrospective, multicenter study in 214 patients. Circulation: in review